Das Schulgebäude der Grundschule an der Herterichstraße wurde am 12. März 1911 unter dem Namen „Luitpoldschule“ eingeweiht. Näheres zur Schulgeschichte finden Sie unter „Schulchronik“.

Schulspezifische Gegebenheiten

Das Schulhaus ist über den großen Pausenhof über die Stridbeckstraße und die Konrad-Witz-Straße erreichbar. Vom Schulhof aus kommen die Kinder alleine ins Schulhaus und sie werden auch dort wieder von ihren Eltern abgeholt.

Die Klassenzimmer befinden sich  im Altbau und Neubau der Schule. In unserer „Villa“ ( Mobile Schulraumeinheit ) stehen weitere zwei Klassenzimmer zur Verfügung und die Kinder des Ganztags und der Mittagsbetreuung essen dort in der Mensa.

Die Grundschule an der Herterichstraße hat reguläre Halbtagesklassen und pro Jahrgangsstufe eine Ganztagesklasse. Außerdem ist im Schulhaus die Mittagsbetreuung Karfunkel mit 6 Gruppen untergebracht. In der Mittagsbetreuung „MITA“ ist eine Gruppe außerschulisch, in Räumen des Pfarrhauses St. Baptist, untergebracht.

An die Schule schließen sich außerdem drei Horte an. Die Horte Konrad-Witz-Straße und Stridbeckstraße umrahmen den Pausenhof, das Haus für Kinder liegt gegenüber der Schule an der Herterichstraße 30d.

Kooperation Kindergarten – Grundschule

In der Regel führen wir einen Vorkurs zur gezielten Förderung des Erwerbs der deutschen Sprache von Vorschulkindern im Kindergarten. Dieser Kurs findet an zwei Vormittagen an der Grundschule statt. Die Vorschulkinder werden von den Eltern gebracht und auch wieder abgeholt.

Eine Lehrkraft hält den Kontakt zu den Kindergärten im Schulsprengel, hält dort  Elternabende ab und lädt die Erzieherinnen einmal im Jahr zu einem Gesprächsaustausch an die Schule ein.

Des Weiteren besuchen die zukünftigen Erstklässler in ihrem letzten Kindergartenjahr die Grundschule zu einem Schnupperunterricht.

Deutschförderkurse

Die Lehrkräfte erteilen  ca. 5 Wochenstunden zusätzliche Deutschförderkurse für Kinder, die noch Probleme mit der deutschen Sprache haben.

Lese-Rechtschreibkurse

Eine speziell ausgebildete Lehrkraft erteilt pro Woche mehrere Stunden LRS-Kurse für Kinder mit Lese-Rechtschreibstörung.

Ganztag

In jeder Jahrgangsstufe gibt es eine Ganztagesklasse. Die Kinder besuchen den Unterricht montags – donnerstags von 8.00 – 15.30 Uhr, freitags bis mittags. Von Montag – Donnerstag erhalten sie ein Mittagessen in der Mensa. Unser externer Kooperationspartner „Karfunkel“ betreut die Ganztageskinder während des Mittagessens und in der anschließenden Freizeit.

Im Ganztag findet rhythmisierter Unterricht statt. Pflichtunterricht, Übungsstunden, Lernzeiten und zusätzliche Angebote wechseln sich den Tag über ab.

Die Anmeldung für die nächste Ganztagesklasse in der 1. Jahrgangsstufe findet bei der Schuleinschreibung statt. Die angemeldeten Kinder nehmen alle am Freitag nach der Schuleinschreibung vormittags an einem zweistündigen Unterricht teil.

Die Aufnahme in die Ganztagesklasse ist für  ein Schuljahr verbindlich.

Aufnahmekriterien für die Ganztagesklasse sind u.a.

  • erkennbarer Lern- und Leistungswille
  • Bereitschaft zu einem sozialen Miteinander
  • Belastbarkeit angesichts des ganztägigen Schulbesuchs
  • Anstrengungsbereitschaft, Ausdauervermögen
  • Disziplin

Wenn mehr Anträge von Eltern vorliegen als Plätze in der Ganztagesklasse vorhanden sind, obliegt die letzte Entscheidung über die Aufnahme der Schulleitung. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht.

Arbeitsgemeinschaften

Die Grundschule bietet jährlich verschiedene Arbeitsgemeinschaften für die Kinder an. Die Anmeldung zu den Arbeitsgemeinschaften ist für ein Schuljahr verbindlich.

Schulleben

Folgende Feiern, Theaterbesuche und Veranstaltungen finden bei uns jährlich statt:

  • Einschulungsfeier
  • Weihnachtsgottesdienst
  • Adventssingen
  • Weihnachtsbazar
  • Skitag ( für die 3. und 4. Klassen )
  • Wandertage
  • Museumsbesuche
  • Theaterbesuche
  • Konzerte, Musicalvorführungen
  • Projektwoche mit jährlich wechselnden Themen
  • Schullandheimaufenthalte
  • Lesenächte
  • jährliches Sommerfest
  • Verkehrserziehung
  • Selbstbehauptungskurse durch die Polizei in den 2. und 4. Klassen
  • Medienerziehung in den 4. Klassen
  • Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben ( Fußball, Leichtathletik )

Lesepaten

Eltern unterstützen ehrenamtlich Kinder mit Schwierigkeiten beim Erwerb von Lesefähigkeit und Lesefertigkeit.

HerBi

Unsere HerterichBibliothek ( kurz HerBi ) wird von Eltern verwaltet und bietet den Kindern eine große Auswahl an Literatur. Zum Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende ist die HerBi für die Kinder zum Ausleihen der Bücher geöffnet.

Elternbeirat

Der Elternbeirat trifft sich ca. alle 6 Wochen zu einer Sitzung. Er prägt das Schulleben mit, organisiert Elternabende zu unterschiedlichen Themen mit hervorragenden Referenten,  Flohmärkte, den Weihnachtsbazar und das Sommerfest. Die Elternbeiratsmitglieder engagieren sich sehr für das schulische Miteinander.

Förderverein

Der Förderverein unterstützt die gesamte Schulgemeinschaft durch

  • die Anstellung einer Praktikantin / eines Praktikanten
  • die finanzielle Unterstützung des Skitages
  • den jährlichen Informationsabend „Eltern für Eltern“ ( Austausch über weiterführende Schulen für Dritt- und Viertklasseltern )
  • die Finanzierung qualitativ hochwertiger Konzerte
  • die finanzielle Unterstützung schuleigener Musicalvorführungen
  • Anschaffungen zur Schulhofgestaltung (z.B. Tischtennisplatten)